Angesagte Gewinnstufe wird nicht erreicht

Vorhand hat drei Buben und sagt Grand Hand mit Schneider an. Der vierte Bube lag im Skat. Mittelhand und Hinterhand erhalten zusammen 31 Augen. Wer hat das Spiel gewonnen? Wie ist es zu berechnen?

Vorhand hat das Spiel verloren, da die Verpflichtung zum angesagten Schneider nicht eingehalten wurde. Zu berechnen ist Grand mit Vieren, Spiel 5, Hand 6, Schneider 7, Schneider angesagt 8. Vorhand sind demnach 8 * 24 = 192 Verlustpunkte anzuschreiben.

Bei Handspielen kann der Spieler als zusätzliche Gewinnstufen Schneider und Schwarz ansagen. Er meldet damit die zu erreichende Gewinnstufe vorher an. Erreicht er diese nicht, gilt das Spiel für ihn mindestens in der gemeldeten Gewinnstufe als verloren.