Gewinnstufen bei Skataufnahme

Vorhand erhält das Spiel bei 23. Nach Aufnahme des Skats entsteht ein Grand mit drei Spitzen, den der Spieler mit Schwarz ansagt. Nach dem Spiel verlangt der Spieler folgende Bezahlung: Grand mit Dreien, Spiel 4, Schneider 5, Schwarz 7, Schwarz angesagt 8. Die beiden Mitspieler wollen die Ansage jedoch nicht anerkennen.

Das Spiel ist ohne angesagte Gewinnstufen zu berechnen. Der Alleinspieler gewann einen Grand mit Dreien, Spiel 4, Schneider 5, Schwarz 6, damit 6 * 24 = 144 Pluspunkte.

Die Ansage von Schneider und Schwarz kann nur bei Handspielen erfolgen. Bei Spielen mit Skataufnahme gibt es nur drei Gewinnstufen: Spiel einfach, Schneider und Schwarz. Jede dieser Gewinnstufen zählt nur einen Fall, und Schwarz kann nicht automatisch mit zwei Gewinnstufen berechnet werden.