Selbstreizung überflüssig

Mittelhand und Hinterhand passen. Vorhand nimmt den Skat auf, ohne 18 zu sagen, und meldet Grand. Hinterhand will das Spiel für ungültig erklären. Ist das richtig, oder muß der Alleinspieler das Spiel bezahlen?

Der ungereizte Spieler gibt durch Aufnahme des Skats zu erkennen, daß er das Spiel machen will. Eine Ansage mit 18 ist daher überflüssig. Die Durchführung eines Spiels ist der Normalfall, der von der ungereizten Vorhand nicht besonders anzusagen ist. Nur wenn der Vorhandspieler ebenfalls passen will, muß das von ihm gesagt werden. Im geschilderten Falle war also Vorhand im Recht. Der angesagte Grand ist mithin gültig.