Spiel mit fünf Spitzen

Der Spieler gewann ein Farbspiel mit fünf Spitzen und forderte sechsmal den Grundwert des gereizten Spiels. Ein Mitspieler erklärte, bei Spielen mit Spitzen könnten nur bis vier Spitzen berechnet werden, während es bei Spielen ohne Spitzen in der Berechnung keine Grenzen geben würde. Da auch andere Skatfreunde diese Auffassung vertraten, bitte ich um Klärung dieses Falles.

Der Spieler erhält sechsmal den Grundwert des gewonnenen Spiels, da er mit Fünfen, Spiel 6 gewann. Auch beim Spielen mit Spitzen gibt es keinerlei Beschränkungen.