Strecken mit dem Reizwert

Ein Spieler reizt Pik ohne Dreien und erhält das Spiel bei einem Reizwert von 40. Er findet aber im Skat den Kreuz-Buben. Die Möglichkeit, das Spiel in der Gewinnstufe Schwarz zu gewinnen, ist nicht gegeben. Muß er jetzt Grand spielen oder kann er sich mit 80 Minuspunkten (Reizwert mal zwei) strecken?

Zunächst ist zu bemerken, daß ein Spieler niemals zum Grand verpflichtet werden kann. Andererseits ist ein Strecken mit dem Reizwert in keinem Fall gestattet. Der Spieler muß vor dem Strecken ein Spiel ansagen, daß dem Reizwert und der Zahl seiner Spitzen entspricht. Um in dem vorliegenden Fall aus seiner Zwangslage billig herauszukommen, kann der Spieler vor dem Strecken Herz mit Einem ansagen und bekommt dafür (mit Einem, Spiel 2, Schneider 3, Schwarz 4 x 10 = 40) 80 Minuspunkte angeschrieben, was allerdings nur rein zufällig mit dem Reizwert übereinstimmt.